Montag, 23. April 2012

Kerzentablett

Ich habe vor einiger Zeit ein silberfarbenes Tablett in einem 1 € Shop gefunden. Es gibt diese wunderschönen orientalischen Teetabletts, die leider sehr teuer sind. Meines sieht nur auf den ersten Blick wie das Original aus. Es ist aus einer sehr dünnen Zinkplatte gestanzt, verbeult und es glänzt ziemlich penetrant, es erinnert mich an diese Aluaschenbecher die man im Sommer auf Biergartentischen sieht ;-))

Da das Muster aber trotzdem sehr schön ist, habe ich es gekauft und mit ein bisschen "Make up" sieht es ganz annehmbar aus.

Leider musste ich wieder feststellen, dass ich fototechnisch schnell an meine Grenzen stoße. Das fertige Tablett habe ich in Ausschnitten fotografiert, damit man die Details besser sieht. Ich hoffe ihr könnt es euch vorstellen ;-))







Ich habe das Tablett mit dünnem Verpackungspapier ( übrig geblieben von einer Sendung Marmeladengläser), eine Art Seidenpapier kaschiert, weiß gestrichen und mit dunkler Farbe "trockenbemalt"



Das Tablett wird mit Bastelkleber bestrichen und mit Papier belegt, darauf noch einmal großzügig Kleber verteilen und trocknen lassen.



Weiß streichen.




Ein kleines Tröpfchen dunkle Farbe in einen Behälter geben und mit dem Pinsel verteilen. Der Pinsel sollte sich trocken anfühlen.



Nun kann man mit dem Pinsel leicht über die erhabenen Stellen streichen. Es ist wichtig, dass nur sehr wenig Farbe im Pinsel ist um, um Farbansätze zu vermeiden.



Mit dieser Technik kann man erhabene Muster sehr schön betonen. Das geht auch gut mit Zierleisten, Bilderrahmen u.s.w. Ich habe das Muster hier nur sehr zart erscheinen lassen, aber man kann natürlich beliebig viele Schichten übereinandermalen. Oder man malt den Untergrund dunkel und wischt mit Weiß darüber. Man kann hier unendlich viel variieren und experimentieren. Als Finish habe ich Wachs genommen, der nach dem trocknen poliert wird und einen sehr schönen Glanz hat.

Einen schönen Tag noch, Meta

Mehr kreatives ist hier zu sehenund mehr Upcylcing bei Nina (Sidebar)








Kommentare:

  1. Wow, das sieht ja jetzt aus wie direkt von der Ausgrabung auf den Tisch!
    Super!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  2. was man doch mit etwas makeup, einem guten finish und einem weichen Pinsel so alles aus alten Schätzchen zaubern kann... denke ich auch immer weider, wenn ich vor dem Spiegel stehe...; )
    Nein, Quatsch! das ist wirklich eine tolle Idee, und weil sich der Materialkosteneinsatz in Grenzen hielt, konntest du ganz gelassen experimentieren! Udn das Ergebniss ist cool!
    liebe GRüße, von JULE

    AntwortenLöschen
  3. tolle idee! hast recht, schaut etwas dezenter aus als in hochglanz :) schönen gruß, susi

    AntwortenLöschen
  4. Einfach nur WOW! Ich habe für Pinsel und Farben leider kein Händchen. :(

    AntwortenLöschen
  5. das sieht super aus Meta, hab mich die ganze Zeit schon gewundert, was das fuer ein Projekt ist ;o).
    GLG,
    Sue

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das sieht jetzt aus wie Keramik! Tolle Idee!!! Und so einfach - naja, zumindest einfacher als selbst töpfern... ;-)
    Das werd ich mir mal merken, danke für die Anleitung!

    Viele Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Meta,
    das sieht ja unglaublich aus! Danke auch für die Anleitung, beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  8. Sieht total klasse aus!!!
    Liebe Grüße

    Ursula

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...