Dienstag, 28. Februar 2012

Bauklötze aus Tetra Pak

Tetra Pak Projekt 2

Mein heutiges Projekt sind Bauklötze aus Milchkartons. Ich habe schon vor längerer Zeit damit begonnen einige Würfel und Quader zu machen, zusammen mit meiner Tochter, die dann alles bemalt hat. Die Bauklötze sind dann wieder in Vergesseheit geraten, doch in letzter Zeit spielen wieder beide Kinder gern damit. Man kann damit Türme bauen und diese danach wieder herrlich zerstören ;-))

das ist eine kleine Auswahl unserer Bauklötze

                                                 

Wenn man genug Milch oder Saftkartons gesammelt hat, schneidet man die Tetra Paks auf die gewünschte Größe zu. Bei mir passen zwei Würfel (ca. 7cm) auf einen Quader (14 cm). Den Rest des Quaders kann man als" Dach" benutzen Nun jeweils zwei Kartons ineinander schieben und schon ist der erste Baustein fertig!


Die "Dächer" müssen noch vom Ausgießer befreit werden. Einfach mit einem Cutter ausschneiden und mit Pappe oder Restkarton zukleben.


Hier wird auch der Boden eines zweiten Milchkartons in entsprechender Höhe ausgeschnitten und in das "Dach" geschoben.

Jetzt kann man mit der Verschönerung beginnen. Ich habe Geschenkpapier/Kleister und Wachstuchreste/Bastelkleber genommen. Servietten gehen  sicher auch oder man bemalt  die Bausteine nur, dann würde ich sie aber vorher mit Zeitungspapier kaschieren, damit die Farbe hält ;-)) Bei diesem Teil können die Kinder auch gut mitmachen.



 Am besten baut man kleine Wände mit den Bausteinen,wie auf den Fotos zu sehen. Einzelne Türme fallen recht schnell um, da die Seiten natürlich nicht ganz eben und nicht im Winkel sind. Hat man so eine Mauer oder Wand aufgebaut kann man sie auch prima mit einem Ball wieder zum Einsturz bringen. Da ist sehr viel leiser als Blechdosen ;-))

Einen schönen Tag noch , Meta

Noch mehr Upcycling und Kreatives seht ihr wenn ihr euch durch die Sidebar klickt


Kommentare:

  1. sooo schön bunt!!! und die schonen die Nerven , wenn sie rumpoltern ; )

    hab einen schönen Tag, liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Meta,
    was für eine wunderhübsche und leise Alternative! Letzteres ist ja manchmal echt ein Segen ...
    Ganz liebe Grüße von
    Nina und einen schönen Tag.

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee! Und Milchpackungen hat man immer im Haus.
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Finde ich super, wirklich! Und sooo schön bunt, große Klasse!
    Ich habe einmal aus alten Windelkartons (und auch anderen, kleineren) und Zeitung und Kleister riesen Bauklötze gemacht für eine "Bob der Baumeister" Geburtstagsfeier. Das war auch der Renner- es hätten noch viiiel mehr Klötze sein können ;-) Aber Windelkartons sind grooooß, und es dauert laaange bis man annähernd genug hat...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Große Bauklötze aus Schuhkartons o.ä. würde ich auch gerne mehr machen, aber ch weiß einfach nicht wo ich das alles lagern soll ;-))

      LG Meta

      Löschen
  5. ....was für klasse Bauwürfel, ich finde die Idee supertoll, da kann man sich so richtig herrlich mit buntem Papier und Co austoben,hach, ich liebe das ;o)!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  6. Sehen toll aus, die Bauklötze! Ich sehe öfters, dass jemand ganz tolle Sachen mit Milchkartons macht und würde einiges davon gerne nachmachen. Habe aber eine - vielleicht etwas doofe - Frage dazu: Wie macht ihr die den vorher sauber? Reicht es, die einfach normal zu spülen? Nicht, dass dann alles nach saurer Milch riecht... ;-)

    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Karin,

    am besten du schneidest die Kartons sofort auf und spülst sie gleich mit warmen Wasser und Spüli durch. Das geht ganz gut. Ich habe zum Spülen schlecht erreichbarer Dinge immer einen schmalen Malerpinsel an der Spüle, damit bekommt man jede Ecke sauber. Wenn du etwas bastelst bei dem die Kartons ganz bleiben, gib einfach etwas Spüli und Wasser rein, Deckel wieder zuschrauben und schütteln!! so wird alles hübsch sauber ;-))

    Herzlich, Meta

    AntwortenLöschen
  8. Milchkartons spülen für Dummies. ;-) Danke schön!

    Viele Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  9. Wie genial! Da kann man sicher auch so Fotowürfel oder sowas draus machen ... *grübel*
    Ich suche nämlich schon ewig nach günstigen GROSSEN Würfeln um ne Deko-Idee umzusetzen ... und finde nüscht! :-( Muss ich mal probieren mit den Tetrapaks. Davon hab ich genug! *lach*

    Liebe Grüße

    Ursula

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...